LoGD Standardrelease steht hier zum Download zur Verfügung!

Zeige Source: /schloss.php

Hier klicken für den Source, ODER
Weitere Dateien, von denen du den Quelltext sehen kannst:
(Das Lesen des Source, um sich spielerische Vorteile zu verschaffen, ist nicht erlaubt. Solltest du Schwachstellen oder Fehler entdecken, bist du als Spieler verpflichtet, diese zu melden.)

Source von: /schloss.php

<?


require_once "common.php";
addcommentary();
switch(
$_GET['op'])
    {
    case 
'':
page_header("Der Schlosshof");

output("`i`1Noch bevor du auf den mit weißem Kies bedeckten Hof betreten hast, warst du beeindruckt von der Größe und Schönheit des Schlosses. Geschäftig huschen hier die Bediensteten des Königs über den Platz, die ein oder
andere Kutsche fährt vor und hält direkt vor der großen Marmortreppe, die ins Innere des Schlosses führt und von zwei Rittern bewacht wird. An ihren Nachtschwarzen Umhängen erkennst du sofort, dass es sich hierbei um die
königlichen Wachen handeln muss, die als Schwarzfalken bekannt sind. Du beschließt dir das Innere des Schlosses anzusehen und gehst die Treppe hinauf.`n
Du befindest dich in einer hohen Halle die mit einigen brennenden Kerzenständern ausgestattet ist. Zu deiner rechten führt ein kurzer Gang entlang, der vor einer von zwei Wachen flankierten Tür endet. Dahinter befindet sich der
Thronsaal. Vor dir befindet sich eine weitere Treppe, deren Stufen glänzen als wären sie gerade frisch gewischt worden. Und auch hier finden sich wieder zwei Wachen mit schwarzen Umhängen, die nur diejenigen passieren 
lassen, die auch befugt sind sich in den Räumlichkeiten der Königsfamilie aufzuhalten.
Da du nicht zu diesem Kreis an Personen gehörst, hast du nur Zugang zum Thronsaal.`i"
);

addnav("Räume");
addnav("Thronsaal","schloss.php?op=thron");
addnav("Zurück");
addnav("Zum Adelsviertel","adel.php");
addnav("Zur Stadt","village.php");


viewcommentary("schloss","Halte dich hier auf",15,"sagt");
break;


    case 
'thron':
        
page_header("Thronsaal");
        
output("`i`1Dies ist also der Raum in dem der König seine Audienzen abhält oder hochrangige Gäste in Empfang nimmt. Irgendwie hast du ihn dir prunkvoller vorgestellt, als er in Wirklichkeit ist.`n
        Der längliche Raum wird von mehreren Säulen gestützt an der jeweils ein mehrarmiger Kerzenständer steht. Die Wände sind mit Wandbehängen bestückt die auf der rechten Seite diverse Kampfszenen darstellen und auf der
        linken Seite die bisherigen Herrscher zeigen, die schon auf diesem Thron gesessen haben. Dieser Saal dient gleichzeitig auch als Festsaal und wird für einen solchen Anlass mit Stühlen und Tischen bestückt. Mehrere schmale
        Türen dienen als Diensteingänge und führen wohl in die Küche und Weinkeller. Der breite Mittelgang endet vor dem Podest auf dem sich der Thron und noch weitere Stühle befinden, unzweifelhaft für die Familie des Königs 
        und dessen engste Vertraute und Ratgeber. Links und rechts davon führen zwei Türen weiter ins Innere des Schlosses. `i"
);
        
addnav("Zurück");
        
addnav("Auf den Schlosshof","schloss.php");
        
addnav("Zum Adelsviertel","adel.php");
        
addnav("Zur Stadtmitte","village.php");
        
        
viewcommentary("thron","Halte dich hier auf",15,"sagt");
        break;
        }
        
        
checkday();
page_footer();
?>